Barbara Steiner

Dr. Barbara Steiner ist Kuratorin, Autorin und Herausgeberin und seit 2015 Vertretungsprofessorin für Kulturen des Kuratorischen an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Sie leitet dort den gleichnamigen Master-Studiengang Kulturen des Kuratorischen zusammen mit Benjamin Meyer-Krahmer.

Seit 2014: Freund_innen und Kompliz_innen, Künstlerhaus, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs; Vereinigung bildender Künstlerinnen Österreichs und Vereinigung bildender KünstlerInnen Wiener Secession; Forschungsprojekt und Ausstellungsserie zu Künstler_innen-Vereinigungen mit dem Schwerpunkt auf Ökonomisierungsprozessen in der Kunst und Auswirkungen auf Kunstproduktion, Gemeinschaft und Gemeinwohl

2012 und 2013: künstlerische Leiterin des transnationalen und transkulturellen Projekts Europe (to the power of) n, eine Ausstellungsserie in London, Minsk, Łódź, Istanbul, Oslo, Novi Sad, Brüssel, San Sebastián, Beijing und Taipei; 2001 bis 2011 Direktorin und Kuratorin der Stiftung Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig (GfZK). Dort arbeitete Steiner u.a. mit as-if berlinwien, Christine Hill, Deimantas Narcevicius, Josef Dabernig, Muntean & Rosenblum, Artur Żmijewski, Superflex, Atelier Le Balto, Rirkrit Tiravanija, Karen Kilimnik, und co-kuratierte Ausstellungen wie Shrinking Cities oder Cultural Territories.

Steiner studierte Kunstgeschichte und Politikwissenschaften an der Universität Wien. Ihre Doktorarbeit schrieb sie zur Ideologie des weißen Ausstellungsraumes.

Bücher

  • Creative Infidelities, Jovis Berlin 2016
  • Die Kunst der Frau – Freundinnen und Komplizinnen, Ausstellungskatalog, VBKÖ Wien, 2015
  • 600 Mio. – Freunde und Komplizen, Ausstellungskatalog, Künstlerhaus Wien, 2014
  • Superkilen, Arvinius + Orfeus, Stockholm/Oslo 2014
  • The Captured Museum/ Das eroberte Museum, Jovis Berlin 2011
  • Autobiography in Art/Autobiographie in der Kunst, Thames & Hudson London, Gerstenberg Hildesheim 2004

Herausgeberschaft (Auswahl)

Zum Museum, zu Raumkonzepten, Gemeinschaft, zum Verhältnis von öffentlich und privat, Kunst und Ökonomie

  • Jun Yang, The Monograph Project vol. 1-3, Jovis Berlin 2015
  • The Europe n Book, Jovis Berlin 2013
  • Thinking Europe, Jovis Berlin 2012
  • The Scenario Book, Jovis Berlin 2012
  • Zak Kyes, Working With…, Sternberg, Berlin/New York 2012
  • Spaces of Negotiation, Ed. with as-if wienberlin, Jovis Berlin 2010
  • Mögliche Museen, Hg. mit Charles Esche, Walther König Köln 2007
  • Sammeln. Sammlungskatalog der Galerie für Zeitgenössische Kunst, Hg. mit Heidi Stecker, Leipzig 2007
  • Kulturelle Territorien/ Cultural Territories, Hg. mit Ilina Koralova u. Julia Schäfer, Walther König Köln 2005
  • Dabernig, Josef: Film-Foto-Text-Objekt-Bau, Walther König Köln 2005
  • Superflex: Toolsbook, Walther König Köln 2003
  • Inventory, The Work of Christine Hill, Hatje Cantz Ostfildern 2003
  • Jorge Pardo, Hatje Cantz Ostfildern 2000

Aufsätze (Auswahl)

  • Die Ökonomie des Museums, in: Das moderne Museum, Sven Kuhrau (Hg.), Universität der Künste Berlin (in Vorbereitung)
  • Künstlerische Praxis im Geflecht von Ökonomisierung und Globalisierung, in: Nationale Kollisionen, Maria Anna Tappeiner (Hg.), Kunstforum International, Nr. 236, Jg. 2015
  • Agonising for Community – A Practical Test in Hustadt, On Apolonija Sustersic, Artes Mundi Price, Cardiff, 2012
  • On Display: Areas of Interest, in: Staging the Museum, Ed. Tone Hansen, Oslo, 2011
  • Kunst und die Produktion von Öffentlichkeit, in: Transnationale Vergesellschaftungen. Verhandlungen des 35. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt am Main 2010 Frankfurt am Main, Hg. Hans-Georg Soeffner,Wiesbaden, 2011
  • Von der Kritik zur Komplizenschaft und zurück, in: Kunst und Kapitalismus, Elfriede-Jelinek-Forschungszentrum, Wien, 2010
  • Corruption, Corruptibility, and Complicity, in: Meaning Liam Gillick, Ed. Monika Szewczyk, Kunsthalle Zürich u.a., Massachusetts, London, 2009
  • Lost Paradise, in: theanyspacewhatsoever, The Solomon R. Guggenheim Museum, New York, 2008

AKTUELL

Ausstellung + Workshop „Vom Zeigen und Schauen – Objekt-, Display- und Reisefotografie im Grassi Museum für Völkerkunde“


9. Februar - 26. März 2017


Eine Kooperation des GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig und des Masterstudiengangs Kulturen des Kuratorischen der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig.


http://vomzeigenundschauen.de